BIOSONATOR im Emsland erfolgreich installiert

Zur Anlagenoptimierung hat sich Betreiber Hartwig Koop im niedersächsischen Haren für Hochleistungs-Ultraschalltechnik von Ultrawaves entschieden. Seit 2011 betreibt Koop eine 590 kW el. Biogasanlage mit nachwachsenden Rohstoffen. In erster Linie ist sein Ziel, mit der Nachrüsttechnologie, Substratkosten einzusparen.

Untergebracht in einem 10-Fuß-Container, wurde der BIOSONATOR heute erfolgreich installiert. Ausgestattet mit fünf Schwinggebilden innerhalb eines Reaktors steht er im direkten Kontakt zum Substratstrom. Über Zulaufleitungen wurde die Anbindung der Technik an Nachgärer und Fermenter erreicht.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.