BIOSONATOR

Ausgereifte Nachrüsttechnologie

Innerhalb eines breit angelegten Forschungsprojektes der Ultrawaves GmbH zusammen mit Industriepartnern wurde die Hochleistungs-Ultraschalltechnologie speziell für den Einsatz mit landwirtschaftlichen Substraten optimiert.

Als Ergebnis ist der BIOSONATOR als eine ausgereifte Nachrüstanlage entstanden.

Kompakte Bauweise

Der BIOSONATOR besteht aus

  • mindestens einem Hochleistungs-Ultraschallsystem,
  • einem Nasszerkleinerer,
  • einer modifizierten Exzenterschneckenpumpe sowie
  • intelligenter MSR-Technik zur Vollautomatisierung

und ist komplett in Edelstahlqualität ausgeführt.

Die Technik wird als kompakte Plug & Play-Lösung in einem Container oder auf Rahmenkonstruktionen geliefert und kann über ein Zulauf- und ein Ablaufrohr einfach und schnell in den laufenden Betrieb der Biogasanlage eingebunden werden.  Die Größe des Containers ist dabei abhängig von der Nennleistung der Biogasanlage. Beispielsweise wird der BIOSONATOR bei Anlagen mit einer Nennleistung von 500 bis 900 kW in einem 10-Fuß-Container, bei Anlagen von 1.000 bis 2.000 kW el in einem 20-Fuß-Container installiert. Bei größeren Anlagen wird er in Sonderbauweise eines 30-Fuß-Containers geliefert. Vorzugsweise wird ein Volumenstrom aus dem Nachgärer behandelt und in den Hauptfermenter rezirkuliert.

Ultraschallkomponenten für jede Anlagengröße

Der BIOSONATOR ist mit fünf Schwinggebilden, bestehend aus Booster, Konverter und Sonotrode, ausgestattet. Die Anzahl der Schwinggebilde kann entsprechend des zu behandelnden Volumenstroms variabel gewählt werden. Aufgrund des modularen Aufbaus ist es möglich, die Zahl der eingesetzten Ultraschallsysteme beliebig zu erweitern und damit auf die Größe der Biogasanlage anzupassen.

Nominell wird jedes Schwinggebilde mit 1 kW Leistung betrieben. In der Praxis wird diese Leistung jedoch nicht permanent abgerufen. Die äußerst robusten Geräte laufen in der Regel im Dauerbetrieb. Der Wartungsaufwand ist gering, lediglich die Sonotroden, die direkt mit dem beschallten Medium in Kontakt kommen, sind einfach austauschbare Verschleißteile.

Hier finden Sie weitere Informationen zum BIOSONATOR.